Informationen zur Krankheit

Die sachlichste Information zur Krankheit SARS-CoV-2 (aka Corona) gibt es hier, beim Robert-Koch-Institut.

Eine Übersicht für Deutschland bietet das RKI.

Eine globale Übersicht über die Entwicklung der Fälle  bietet die Johns Hopkins – Universität  hier.

Man sollte sich  jedoch immer fragen, ob die Zahlen der JHU aus Gebieten mit großer Armut, Krieg, schlechtem Gesundheitssystem und/oder autoritärem politischen System auch stimmen.

Der Statistiker Gerd Antes zur Zuverlässigkeit der Zahlen.

Sonstige Meldungen:

Bosch entwickelt Schnelltest für Corona.

3M-Chef Lange über Atemschutzmasken

Arzt warnt vor Gummihandschuhen

Der Einmalhandschuh als Keimschleuder

Pandemiestudie 2013 des Deutschen Bundestages

 

Ist das Virus eine Biowaffe? 

Dieses Gerücht ist wirklich gefährliches, dummes Zeug! Die Top-Wissenschaftler der USA haben sich diese Frage bereits sehr früh gestellt und sind zu einer eindeutigen Antwort gekommen. Diese beiden Seiten sind nur ein kleiner Auszug aus einem 80-Seitigen Leak, das die New York Times veröffentlicht hat.

Links zu Corona-Hilfen für KMU, Soloselbständige und Künstler

Die Politik möchte Unternehmen und Selbständigen helfen, die durch die Corona-Pandemie in Schwierigkeiten kommen. Gut so!

Wir sammeln hier einige Links zu Angeboten für Kleinunternehmen. Nicht alles ist bereits so festgezurrt, dass man schon Anträge stellen kann, so dass sich eine dynamische Situation ergibt. Diese Seite wird, so gut es eben geht, kontinuierlich ergänzt.

Einige Links zur Krankheit selbst gibt es hier.

Stadt Köln

Die Stadt Köln bietet hier einen Überblick über Hilfen für Unternehmen. Die Amtsblätter und Bekanntmachungen der Stadt Köln gibt es hier.

Bundeswirtschaftsministerium

Das Hilfspaket für KMU und Soloselbständige; wie genau Anträge gestellt werden, ist noch unklar; das Programm wurde erst am 23.3.2020 verkündet.

Details zur Antragstellung sind stand heute (25.3.2020) noch unklar.  Erklärung des Bundesfinanzministeriums.

Das Bundesministerium für Wirtschaft legt ein neues Programm für KMU in Form einer Überbrückungshilfe  auf – diese Förderung muss nicht zurückgezahlt werden.

Landschaftsverband Rheinland

Bei behördlich angeordnetem Tätigkeitsverbot oder Quarantäne gibt es Entschädigung nach dem Infektionsschutzgesetz vom LVR. Diese Anträge können bereits gestellt werden. Das entsprechende Formular gibt es hier.

Bezirksregierung

Für freischaffende Künstler, die Mitglied der Künstlersozialkasse sind,  haben die Bezirksregierungen von NRW eine nicht zurückzahlbare Soforthilfe von      € 2000 aufgelegt. Das Formular gibt es hier und muß per Mail oder Fax an die  je nach Wohnsitz zuständige Bezirksregierung geschickt werden.

Wirtschaftsministerium des Landes NRW

Das Soforthilfeprogramm für Kleinunternehmen und Selbständige ist freigeschaltet.

Coronavirus: Desinfektionsmittel selbst herstellen!

Gründliches Händewaschen mit Wasser und Seife ist normalerweise ausreichend. Wenn es aber unbedingt ein Desinfektionsmittel sein soll, steht man vor leeren Regalen oder findet Angebote im Netz zu absoluten Mondpreisen. Etwas Desinfektionsmittel bei sich zu haben, kann nützlich sein, wenn man zum Beispiel nach dem Einkaufen die Hände reinigen möchte, aber Wasser, Seife und Handtuch nicht verfügbar sind.

Es ist es einfach und preiswert, sich nach einem von der WHO empfohlenen Rezept selbst ein Desinfektionsmittel zu mischen, wenn man nur ein wenig geschickt ist.

Die Zutaten finden sich z.B. bei ebay und werden einfach zusammengerührt.

Man benötigt entweder 96%iges Ethanol oder 99%igen Isopropylalkohol, 3%iges Wasserstoffperoxid, 98%iges Glycerin und destilliertes Wasser, das ich statt abgekochtem Wasser benutze.

Um die Mengen genau zu dosieren, empfehlen sich ein kleines (50ml) und ein großes (1000 oder 2000-ml) Becherglas mit Skalen. Das Ergebnis kann man z.B. in leere Seifenspenderflaschen einfüllen, die man vorher gründlich ausspült und recyclen kann. Oder man kauft leere Sprühflaschen mit 250ml oder 500ml Inhalt; deren Zerstäuber dosiert noch effektiver und sparsamer.

Hier der Link zum Originalrezept der WHO als pdf.

Im Moment betragen die Herstellungskosten etwa € 4,50 pro Liter Lösung. 

Links und faire Preise für Chemikalien:

Achtung, teilweise werden absolute Wucherpreise aufgerufen!

Isopropanol: nicht mehr als 5€ pro Liter ausgeben!

Ethanol: nicht mehr als etwa 4€ pro Liter ausgeben!

Wasserstoffperoxid: nicht mehr als 4€/l; man benötigt nur kleine Mengen, d.h. mit einem Liter H2O2 kann man schon 22 Liter Mittel anrühren!

Glycerin: max. 15€/l, man benötigt nur sehr kleine Mengen, die man auch in der Apotheke bekommen kann. Dort etwa 3€ für 100ml; dies reicht für mehr als 6 Liter Mittel!

Destilliertes Wasser: Findet man in Drogeriemärkten

Bechergläser mit Skala

 

 

 

 

Klein gegen Groß

Manchmal wollen auch liebe Kollegen Urlaub haben…  Und dann können wir einspringen. Chris hat eine Woche Urlaubsvertretung bei I&U gemacht und durfte die Sendungen „SternTV“ und „Klein gegen Groß“ betreuen – was hier heißt, für alle Einspielfilme mit Sprachaufnahmen und Mischungen verantwortlich zu sein. „Klein gegen Groß“ ist mit der Folge 36 am 14.12.2019 um 20 Uhr 15 auf „Das Erste“ on Air.

 

 

 

Kabarett-CDs

Gelegentlich zieht es uns mal raus aus unserem Studio – hinein in die Welt des Theaters und Kabaretts. Zwei Mal durften wir die Kabarettistin Tina Teubner im Kölner Senftöpfchen auf die Festplatte bannen, Matthias Jung trat im Kölner Atelier-Theater vor unsere Mikrofone.

CD-Cover von „Männer brauchen Grenzen“ von Tina Teubner und Ben Süverkrüp, Live-Aufnahme aus dem Senftöpfchen-Theater in Köln
Cover der CD „Stille Nacht“ von Tina Teubner und Ben Süverkrüp; Live-Aufnahme aus dem Senftöpfen in Köln
Cover der CD „Der Urlaubschecker“ von Matthias Jung; Live-Aufnahme im Atelier-Theater Köln.